Maas AMT-920-UV
& Raspberry Pi2

Wir benötigen für alle Varianten zb. ein altes Notebook oder ein alten Pc, welches wir mit Linux (Debian, Ubuntu oder ähnlichen) installieren, dies ist zum ersten testen ganz Nett, jedoch für den längeren Betrieb ziehen wir aus Stromkostensicht einen Kleinrechner vor zb. Raspberrry Pi,Banana Pi oder Odroid.

Wie das jeweilige Betriebssystem installiert wird setze ich einmal vorraus, für die Kleinrechner gibt es fertige Image, die man einfach auf die Sd-Karte zieht und man kann fast schon loslegen.

Ein Image gibt es zb. bei Jens,dj1jay oder auch zum Download bei svxlink.de.

 

Hat man alles Installiert, SvxLink auf dem System ans laufen gebracht so widmen wir uns der Hardware, das Funkgerät muss nun an den Raspberry Pi.

Wie oben schon geschrieben nutzen wir hier das Maas AMT-920-UV, der Vorteil dieses Gerätes ist, das wir alle benötigten Informationen an der Mikrofonbuche Abgreifen können.

Wir benötigen also ein RJ45 Stecker oder halbiertes Netzwerkkabel, 2x Stereo Klinkenstecker bzw 1m Kabel wo beide Stecker vorhanden sind, dieses halbieren wir wieder ;-).

Zusätzlich wird noch eine USB Soundkarte benötigt.

Maas AMT 920 uv Mic belegung 

Im Bild kann man die Belegung des Mikrofon Steckers sehen, welche nun zum Raspberry müssen. Da wir in diesen Beispiel, auf einen USB zu Seriell Wandler verzichten und die Steuerung via GPIO Pins  des Raspberry realisieren, wurde trotzdem ein 9Pol Sub D Stecker verwendet um eventeull einen USB zu Seriell Wandler nutzen zu können.

 

RJ45 Stecker PIN Funktion Farbe LAN Kabel SUB D 9Pol PIN GPIO Pins Sound Karte
           
1 MOD Braun 1   Speaker Out
Pin Spitze
2 Masse Braun/Weiß 5 GPIO9 / 25 /39  
6 PTT Orange/Weiß 7 GPIO10 Pin 19  
7 SQL detect Grün 8 GPIO3  Pin 5  
8 NF Grün/Weiß 2   Mic In
Pin Spitze 
           

 

GPIO Pins Raspberry Pi

Wenn alles Fertig gelötet und Verdrahtet ist sollte es dann ungefähr so aussehen.

Svxlink Maas amt920uv

 

Um die GPIO Pins nutzen zu können, müssen diese beim Start des Raspberry erst initialisiert werden.

dies machen wir in etc/rc.local

man trägt folgendes ein:

# start GPIO PINS

# PTT

echo"10" >/sys/class/gpio/export

echo"out" >/sys/class/gpio/gpio10/direction

#echo "0" >/sys/class/gpio/gpio10/active_low

# SQL

echo"3" >/sys/class/gpio/export

echo"in" >/sys/class/gpio/gpio3/direction

#echo "0" >/sys/class/gpio/gpio3/active_low

zusätzlich kann man noch 

# Starte SvxLink

sleep 20

sudo svxlink

hinzufügen, wenn man einen start im Hinteregrund von svxlink möchte.


Was muss in der svxlink.conf eingestellt werden.
(RX und TX, GPIO Fette Schrift) 
In dieser Configfile ist zusätzlich die Einstellung für die Netlogic für den ThüringenLink eingetragen, Server Adresse und Passwort für den Thüringenlink bei dj1jay(at)xray37.de

(eine # bedeutet die Funktion ist nicht Aktiv, bei GPIO ! bedeutet vor dem Pin Highpegel ohen LowPegel)

[GLOBAL]

#MODULE_PATH=/usr/lib/arm-linux-gnueabihf/svxlink
LOGICS=SimplexLogic,NetLogic
#LOGICS=SimplexLogic
CFG_DIR=svxlink.d
TIMESTAMP_FORMAT="%c"
CARD_SAMPLE_RATE=48000
#CARD_CHANNELS=1
#LOCATION_INFO=LocationInfo
#LINKS=LinkToR4
LINKS=NetLink

[SimplexLogic]
TYPE=Simplex
RX=Rx1
TX=Tx1
MODULES=ModuleHelp,ModuleParrot
CALLSIGN=DO2GIB
SHORT_IDENT_INTERVAL=10
LONG_IDENT_INTERVAL=30
#IDENT_ONLY_AFTER_TX=4
#EXEC_CMD_ON_SQL_CLOSE=500
EVENT_HANDLER=/usr/share/svxlink/events.tcl
DEFAULT_LANG=de_DE
#RGR_SOUND_DELAY=0
#REPORT_CTCSS=136.5
#TX_CTCSS=ALWAYS
MACROS=Macros
FX_GAIN_NORMAL=0
FX_GAIN_LOW=-12
ACTIVATE_MODULE_ON_LONG_CMD=4:EchoLink
#QSO_RECORDER=8:QsoRecorder
#ONLINE_CMD=998877
#MUTE_RX_ON_TX=1
#MUTE_TX_ON_RX=1
#STATE_PTY=/var/run/svxlink/state

[NetLink]
Name=NetLink
DEFAULT_ACTIVE=1
CONNECT_LOGICS=SimplexLogic:34,NetLogic:35

[NetLogic]
TYPE=Simplex
RX=NetRx
TX=NetTx
CALLSIGN=your Callsign
EVENT_HANDLER=/usr/share/svxlink/events.tcl
DEFAULT_LANG=de_DE
OPEN_ON_SQL=50
OPEN_SQL_FLANK=OPEN
NO_REPEAT=1
IDLE_TIMEOUT=10

[NetRx]
TYPE=Net
HOST=svxserver@thüringenLink
TCP_PORT=5210
#LOG_DISCONNECTS_ONCE=0
AUTH_KEY=***********
CODEC=OPUS
#SPEEX_ENC_FRAMES_PER_PACKET=4
#SPEEX_ENC_QUALITY=4
#SPEEX_ENC_BITRATE=15000
#SPEEX_ENC_COMPLEXITY=2
#SPEEX_ENC_VBR=0
#SPEEX_ENC_VBR_QUALITY=4
#SPEEX_ENC_ABR=15000
#SPEEX_DEC_ENHANCER=1
#OPUS_ENC_FRAME_SIZE=20
#OPUS_ENC_COMPLEXITY=10
#OPUS_ENC_BITRATE=20000
#OPUS_ENC_VBR=1
 
[NetTx]
TYPE=Net
HOST=svxserver@thüringenLink
TCP_PORT=5210
#LOG_DISCONNECTS_ONCE=0
AUTH_KEY=***********
CODEC=OPUS
#SPEEX_ENC_FRAMES_PER_PACKET=4
#SPEEX_ENC_QUALITY=4
#SPEEX_ENC_BITRATE=15000
#SPEEX_ENC_COMPLEXITY=2
#SPEEX_ENC_VBR=0
#SPEEX_ENC_VBR_QUALITY=4
#SPEEX_ENC_ABR=15000
#SPEEX_DEC_ENHANCER=1
#OPUS_ENC_FRAME_SIZE=20
#OPUS_ENC_COMPLEXITY=10
#OPUS_ENC_BITRATE=20000
#OPUS_ENC_VBR=1

[Rx1]
TYPE=Local
AUDIO_DEV=alsa:plughw:1
AUDIO_CHANNEL=0
SQL_DET=GPIO
#SQL_DET=SERIAL
SQL_START_DELAY=0
SQL_DELAY=0
SQL_HANGTIME=200
#SQL_EXTENDED_HANGTIME=1000
#SQL_EXTENDED_HANGTIME_THRESH=15
#SQL_TIMEOUT=600
VOX_FILTER_DEPTH=20
VOX_THRESH=1000
CTCSS_MODE=2
CTCSS_FQ=123
#CTCSS_SNR_OFFSET=0
#CTCSS_OPEN_THRESH=15
#CTCSS_CLOSE_THRESH=9
#CTCSS_BPF_LOW=60
#CTCSS_BPF_HIGH=270
SERIAL_PORT=/dev/ttyUSB0
SERIAL_PIN=!gpio3
#SERIAL_SET_PINS=DTR!RTS
#EVDEV_DEVNAME=/dev/input/by-id/usb-SYNIC_SYNIC_Wireless_Audio-event-if03
#EVDEV_OPEN=1,163,1
#EVDEV_CLOSE=1,163,0
GPIO_SQL_PIN=gpio3
#PTY_PATH=/tmp/rx1_sql
#HID_DEVICE=/dev/hidraw3
#HID_SQL_PIN=VOL_UP
#SIGLEV_DET=TONE
SIGLEV_SLOPE=1
SIGLEV_OFFSET=0
#SIGLEV_BOGUS_THRESH=120
#TONE_SIGLEV_MAP=100,84,60,50,37,32,28,23,19,8
SIGLEV_OPEN_THRESH=30
SIGLEV_CLOSE_THRESH=10
DEEMPHASIS=0
#SQL_TAIL_ELIM=300
PREAMP=0
PEAK_METER=0
DTMF_DEC_TYPE=INTERNAL
DTMF_MUTING=1
DTMF_HANGTIME=40
DTMF_SERIAL=/dev/ttyS0
#DTMF_PTY=/tmp/rx1_dtmf
#DTMF_MAX_FWD_TWIST=12
#DTMF_MAX_REV_TWIST=6
#1750_MUTING=1
#SEL5_DEC_TYPE=INTERNAL
#SEL5_TYPE=ZVEI1
#FQ=433475000
#MODULATION=FM
#WBRX=WbRx1
 
[Tx1]
TYPE=Local
AUDIO_DEV=alsa:plughw:1
AUDIO_CHANNEL=0
PTT_TYPE=GPIO
#PTT_TYPE=NONE
PTT_PORT=/dev/ttyUSB0
PTT_PIN=!gpio10
#PTT_PIN=DTR!RTS
#HID_DEVICE=/dev/hidraw3
#HID_PTT_PIN=GPIO3
#SERIAL_SET_PINS=DTR!RTS
#PTT_HANGTIME=1000
TIMEOUT=300
TX_DELAY=200
#CTCSS_FQ=136.5
#CTCSS_LEVEL=9
PREEMPHASIS=0
DTMF_TONE_LENGTH=100
DTMF_TONE_SPACING=50
DTMF_DIGIT_PWR=-15
MASTER_GAIN=-5.0 

Gerät Einstellung am Maas AMT-920-UV

 

Nimmt man zb 2 dieser Geräte kann man sich sogar ein Relais aufbauen, dann nutzt man nicht die SimplexLogic sondern die RepeaterLogic, die Signale RX/TX/NF MOD müssen dann auf einen zusätzlichen Stecker an das andere Gerät gebracht werden.

In einen weiteren Beispiel werden wir aufzeigen wie man mittels 2 Motorola GM360 eine Relaisstelle aufbaut, dazu demnächst mehr.....

 

bei Fragen, Hinweisen, Fehlern oder sonstigen Denkfehlern, einfach Mail an dj1jay(at)xray37.de 

 
!! Für die Anleitung wird keine Haftung oder ähnliches übernommen, jeder ist für sein Handeln selber verantwortlich !!