Nutzung des RelaisVerbundes

Die Nutzung der Verlinkung ist eigentlich unspektakulär.

Da die Relais über den Thüringen-Link dauerhaft zusammen geschaltet sind, braucht man auf dem jeweiligen Einstiegsrelais nur die Sendetaste drücken und CQ rufen alle angeschlossenen Relais werden zeitgleich aufgetastet.

Die Verlinkung erfolgt nicht mittels Echolink, zum Einsatz kommt die Erweiterung SvxServer welche noch kein Bestandteil der Echolinksoftware SvxLink ist.

Es gibt an jeden Standort die Möglichkeit Echolink zu nutzen, mittels Eingabe einer Nodenummer kann jedes Relais Weltweit angewählt werden, hierbei können alle Relais im Verbund mithören.

Es ist möglich, das Relais lokal vom Verbund zu trennen, somit sind Private Gespräche Lokal möglich

Die dazu benötigte DTMF Kombination ist beim Sysop des jeweiligen Relais zu erfragen.

 

 

Folgende DTMF Komandos sind bei SvxLink Relais möglich (Abweichung möglich)

 

*# Abfrage Status Relais  Call + Uhrzeit
0# Hilfe aufrufen
1# Einschalten des Papageien (Echo Funktion)
2# Einschalten des Echolink
1# Zeigt alle Verbundenen Stationen
2# Ausgabe der Nodenummer
31# Verbindung mit einen zufällig gewählten Link oder Repeater
32# Verbindung mit einer zufälligen Konferenz
4# mit der Station wiederverbinden, die zuletzt getrennt wurde
50# nur Rx Modus deaktivieren
51# nur Rx Modus aktivieren
5# Metar Information (Wetter Flughafen Erfuft)

 

Weitere Kurzbefehle sind möglich (Echolink Kurzwahl)

Angebundene Relais und Simplexeinstiege haben gleiche Kurzwahlfunktionen.

Stationen die im Thüringen-Link angebunden sind können nicht über kurzwahl angewählt werden

 

Wichtiger Hinweis:

 !!! Relais die über den RelaisVerbund  (–Thüringen-Link–) verbunden sind dürfen NICHT über Echolink zusätzlich verbunden werden. Es kommt zu Rückkopplungen!!! LOOP

Es ist an einigen Relais im Verbund die Echolink Verbindung zu anderen Relais im Verbund gesperrt.